Ganz offiziell – Sachkunde/NHundG

 

Einige Infos rund um den Sachkundenachweis nach dem Niedersächsischen Hundegesetz (NHundG) §3

Gesetzestexte sind immer sehr “trocken” zu lesen. Wenn Sie Neuhundehalter sind, sollten Sie allerdings nachfolgende Dinge zum so genannten Sachkundenachweis beachten. Bitte melden Sie sich bei Fragen oder wenn Sie Hilfestellung benötigen.

Als erstes Bundesland hat Niedersachsen in seiner Gesetzesnovelle zum Hundegesetz vom 26.05.2011 die Sachkunde eines Hundehalters vorgeschrieben.

Seit 1. Juli 2011 fallen alle Neuhundehalter unter diese Regelung.

(Von der Prüfung ausgenommen sind alle Personen, die nachweislich (per Steuerbescheid) in den 10 Jahren davor mindestens 2 Jahre ununterbrochen einen Hund gehalten haben. Sie gelten nach dem Gesetz als sachkundig)

Der Sachkundenachweis setzt sich zusammen aus einer theoretischen und einer praktischen Prüfung, die beide seit dem 1. Juli 2013 erforderlich sind.

Die theoretische Prüfung ist vor Aufnahme der Hundehaltung abzulegen, die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung.